Hochschule für Musik

Jakob–Welder–Weg 28
Gebäudenummer : 1175

Zurück zur Campusorientierung                              zurück zum Hauptmenü

Lageplan

 

Die Hochschule für Musik befindet sich im nordwestlichen Teil der Universität. Sie besitzt einen barrierefreien Eingang, der hier auf der Karte mit einem grünen Pfeil gekennzeichnet ist.

Zugang / Rampe

Über den ebenerdigen Haupteingang des Jakob-Welder-Weges erreichen Sie den Eingang des Gebäudes. Dort führt eine Rampe, die vom Parkplatz direkt vor der Musik zum Eingang führt. Hier wurde für Blinde ein Leitsystem angelegt, das Sie vom Jakob-Welder-Weg zum Eingang führt. Die Eingangstüren sind mit elektrischen Türöffnern ausgestattet.

Sämtliche Bedienelemente des Gebäudes, wie zum Beispiel Türöffner und Fahrstuhlschalter, sind mit Blindenschrift ausgestattet. Die Türschwelle ist sehr flach und kann problemlos überfahren werden.

Gebäudeplan

Es finden sich ein in Blindenschrift dargestellter Gebäudeplan im Foyer und im 2. OG der Musik.

Gebäudeplan Foyer                                                    Gebäudeplan 2.OG

Aufzug

Der Aufzug befindet sich im Eingangsbereich auf der linken Seite. Ein Sprachsystem sagt Ihnen an, in welchem Stockwerk Sie sich befinden. Die Bedientasten sind einmal waagerecht, etwas tiefergelegen für Rollstuhlfahrer und einmal senkrecht in normaler Höhe angebracht. Die Tasten sind zusätzlich mit Brailleschrift ausgestattet.

Maße des Fahrstuhls: Länge: 2,40 Meter – Breite : 1,10 Meter

Barrierefreies WC

Das barrierefreie WC im Erdgeschoss ist mit einem EURO-Schlüssel zugänglich. Hinweistafeln weisen Ihnen den Weg zum WC. An der Toilette sind zwei hochklappbare Griffe angebracht. Es gibt keinen zusätzlichen Spülungsknopf an den Griffen, es muss über den normalen Abzug gespült werden. Das WC bietet ausreichend Platz, sodass ein Rollstuhlfahrer wenden und drehen kann. Zusätzlich lässt sich in diesem WC das Waschbecken in der Höhe verstellen.

Bibliothek

Die Bibliothek befindet sich im zweiten Stockwerk, im hinteren Teil des Gebäudes. Sie betreten diese durch eine schwere Glastür. Die Arbeitsplätze und Regale sind weitestgehend barrierefrei. Die Bücherregale bieten aber nicht immer genügend Platz, für Rollstuhlfahrer/innen.

Sonstiges

Kopiergeräte / Drucker / Spinde

Die Kopiergerätschaften und Drucker befinden sich ebenfalls im zweiten Stockwerk. Der Platz im Kopierraum ist sehr knapp bemessen. Ein Faltrollstuhl passt gerade so durch die Tür und zwischen Drucker und Wand.  Im zweiten Stockwerk neben dem Kopierraum befinden sich Spinde die sie nutzen können.