Aktuelles

Zum Hauptmenü

Online-Umfrage zur barrierefreien Digitalisierung von Bibliotheken

Die Universität Regensburg und die Universitätsbibliothek Greifswald beteiligen sich am Projekt EODOPEN – eBooks-On-Demand-Network Opening Publications for European Netizens. Eine Online-Umfrage soll Antworten geben, welche Erfahrungen Menschen mit Sehbehinderungen im Umgang mit E-Books auf verschiedenen Endgeräten gemacht haben. Die Befragung soll dazu beitragen die positiven und negativen Eigenschaften von E-Books zu verstehen und die weitere Entwicklung des Projektes EODOPEN voranzutreiben, um so in naher Zukunft mehr Werke für Menschen mit Seheinschränkungen digitalisieren zu können und diese auch in barrierefreien, erfahrbaren Formaten anbieten zu können. (http://www.lisbdnet.com/e-book/). Hier geht es zur barrierefreien Online-Umfrage.

(Auszug aus Horus-Aktuell des DVBS)

INKLUSIVA 2020 Digital!

Auszüge aus der Pressemitteilung:

Die für den 10. und 11. September an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz geplante INKLUSIVA 2020, die 3. Inklusionsmesse Rheinland-Pfalz, findet aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie nun digital statt.

Ziel der INKLUSIVA ist es, das vielfältige Engagement im Feld der Inklusion sichtbar zu machen und so zu mehr Bewusstsein und dem gemeinsamen Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen beizutragen. Schwerpunkt der INKLUSIVA digital bleibt unverändert der Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu den Themen Teilhabe, Gleichstellung und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen.

"Geplant ist, einige Vorträge über einen Livestream anzubieten, Webinare auszurichten und vorproduzierte Videos auf einem gemeinsamen Online-Auftritt zu veröffentlichen. Dabei soll die Beteiligung von interessierten Zuschauerinnen und Zuschauern nicht zu kurz kommen. So wird es die Möglichkeit des direkten digitalen Austauschs geben.[...]" berichtet Projektleitung Judith Kunz.

Pressemitteilung INKLUSIVA 2020 digital

Homepage und Teilnahme an der INKLUSIVA 2020 digital

Postgraduiertentudium am SLE 2021 Bewerbungsstart

Bildlink zur Broschüre - nicht barrierefrei.

Ob aus Natur- oder Geisteswissenschaften, am SLE lernen Absolvent*innen verschiedener Fachrichtungen interdisziplinär die Strukturen und Themen der IZ kennen. Das einjährige Programm „Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung“ bietet theoretische Grundlagen und praktische Anwendungsbeispiele zu ökologisch nachhaltiger und sozial inklusiver Entwicklung. Absolvent*innen
sind in ein großes Netzwerk eingebunden, das sie ihr Leben lang begleitet. (Auszug aus dem Infoblatt)

Onlinebewerbung zwischen dem 1. Juni und dem 31. Juli 2020 für das Studienjahr 2021.

Zum Infoblatt für das Postgraduiertenstudium am SLE

Sofortkredit für christliche Studentinnen

Der Hildegardisverein e.V. hat eine Pressemitteilung herausgegeben, in der sie ihre Soforthilfe für Studentinnen in Form eines Kredits bis zu 3.000,-€  vorstellen. Hier geht es zur Pressemitteilung des Hildegardisvereins e.V.. Voraussetzung ist die Zugehörigkeit zu einer christlichen Konfession.

Sight City 2020 abgesagt

Der Termin für das nächste Jahr steht aber bereits fest: 19. bis 21. Mai 2021. Stattfinden wird die Hilfsmittelmesse im Kap Europa Frankfurt, nicht weit vom Hauptbahnhof entfernt.

 

Keine Bürozeiten!!

Um einer beschleunigten Verbreitung des Corona-Virus vorzubeugen, werden wir ab sofort keine persönlichen Beratungen durchführen. Natürlich sind wir weiterhin telefonisch und per Mail erreichbar. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bitten um Euer Verständnis.

Seminar "Berufseinstieg mit Behinderungen und chronischen Krankheiten"

Die Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS) des Deutschen Studentenwerks lädt zum Seminar “Berufseinstieg mit Behinderungen und chronischen Krankheiten” für Studierende, Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen vom 18. bis 21. August 2020 in Köln ein. Die Anmeldung zum Seminar ist bis zum 19. Juni 2020 möglich, sofern die maximale Teilnehmerzahl noch nicht erreicht ist. Die Anmeldung zum Seminar erfolgt über diesen Link. Teilnehmen können sowohl Studierende am Ende des Studiums als auch Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs und abhängig vom Datum des Studienabschlusses berücksichtigt. Bitte lest Euch das angehängte Infoblatt zu Teilnahmevoraussetzungen, Teilnahmebedingungen und Kosten durch. Für Interessierte haben wir auch das Programm zur Verfügung gestellt.

Praktikum bei der Europäischen Union

Bildlink: Werbung für ein Programm des Europarats für Trainees mit Einschränkung. Weiterleitung zur EU Seite.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bezahltes Praktikum beim GSC (General Secretariat of the Council of the European Union). Anmeldung bis 16. März für Praktikumszeitraum September 2020 bis Januar 2021. Es werden aber jedes Jahr Praktikumsplätze vergeben. Es ist also nicht unbedingt zu spät, nur für dieses Jahr.

 

Archiv