Biozentrum I

Hanns-Dieter-Hüsch-Weg 15
Gebäudenummer: 1578

Zurück zur Campusorientierung                              zurück zum Hauptmenü

Lageplan

Vergrößerter Bildausschnitt des Campusplans mit markierten Eingängen. Vollbild bei klicken. Nicht barrierefrei.

Das Biozentrum befindet sich am südlichen Rand des Campus zwischen dem Pharmaziegebäude und dem Botanischen Garten.

Zugang

Sie erreichen das Biozentrum I über den Hanns-Dieter-Hüsch-Weg. Der Eingang ist ebenerdig und mit einem Blindenleitsystem ausgestattet. Die Türen öffnen automatisch.

Entfernte Ansicht des Haupteingangs Biozentrum IBlick auf den Haupteingang und Leitstreifen Biozentrum IInnenansicht des Haupteingangs Biozentrum I. Blick nach Aussen.

Blindenleitsystem

Das gesamte Gebäude ist mit einem Blindenleitsystem versehen. Vom Vorplatz aus leitet es zum Eingang und dem im Eingangsbereich befindlichen taktilen Gebäudeplan. Im Foyer des Gebäudes leitet es einen zu den Eingängen und zum Aufzug. Aufmerksamkeitsfelder in den Fluren kennzeichnen die Toiletten, den Hörsaal, den studentischen Arbeitsraum, die Besprechungsräume und die kleineren Treppenhäuser. Das Haupttreppenhaus im Foyer und die Büros werden nicht angezeigt. Allerdings sind die Raumnummern auf allen Raumschildern auch taktil vorhanden. Auf jeder Ebene steht ein taktiler Lageplan. Im Erdgeschoss direkt nach der ersten Tür links, auf den restlichen Ebenen jeweils geradeaus ca. 2 Meter vom Aufzug. Der Lageplan im Erdgeschoss weist leider einen kleinen Fehler auf, statt Seminarraum müsste es Hörsaal heißen. Die eigentlichen Seminarräume sind gar nicht angezeigt.
Die Bedienfelder der Aufzüge sind taktil und die Aufzüge verfügen über eine Sprachansage der Ebenen.
Im Foyer führt der Leitstreifen zum Nebeneingang, welcher zum Biozentrum II (im Bau) führt. Direkt davor weist ein Aufmerksamkeitsfeld auf eine Abzweigung nach Rechts hin, die an der Wand endet. Hier hängt ein Defibrillator leicht links etwa auf Schulterhöhe, links davon ein Feueralarm und darunter ein Feuerlöscher.

Ansicht des Leitsystems im Foyer. Bereich Eingang und Hörsaal 1Ansicht des Leitsystems im Foyer mit Blick auf den Aufzug.Ansicht der Aufmerksamkeitsfelder in den Fluren.

Aufzug

Das Gebäude verfügt über 2 Aufzüge, den Personenaufzug im Foyer und einen Lastenaufzug auf der Südseite des Gebäudes. Der Personenaufzug ist breit genug für einen Faltrollstuhl, allerdings ohne Wendemöglichkeit. Der Lastenaufzug bietet deutlich mehr Platz und kann genauso benutzt werden. Die Bedienfelder beider Aufzüge sind vom Rollstuhl aus erreichbar und die Etagen werden auf Deutsch und Englisch angesagt.

Blick auf den Personenaufzug im Foyer.Ansicht der Bedienelemente im Personenaufzug Biozentrum IAnsicht des Flures mit Lastenaufzug. Blick in Richtung Foyer.

Barrierefreies WC

Die barrierfreie Toilette befindet sich im Erdgeschoss. Vom Haupteingang aus muss man den ersten Gang nach rechts und den nächsten Gang links. Die barrierefreie Toilette findet Ihr auf der rechten Seite gegenüber den anderen Toiletten. Das Besetztzeichen geht automatisch mit dem Licht an.
Die Toilette ist mittels einer Fernbedienung höhenverstellbar. Die Fernbedienung hängt an der Wand und ist klein und unauffällig.
Das WC ist mit klappbaren Armstützen versehen. Der Spülauslöser ist in der Rückenplatte versteckt. Eine Berührung aktiviert die Spülung. Nach dem Spülen ist der Sensor kurzzeitig deaktiviert, bis der Wassertank wieder aufgefüllt ist.
Das Waschbecken kann nicht verstellt werden, hängt aber niedrig. Den Spiegel kann man neigen und die Seifen- und Papierspender sind problemlos erreichbar.
Der Raum bietet ausreichend Platz zum Manövrieren und ist zusätzlich mit einer Liege ausgestattet.

Aussenansicht der Tür der barrierefreien Toilette mit besetztzeichen.Innenansicht des barrierefreien WC.Ansicht der Toilette mit Fernbedienung an der Wand.

Sonstiges

Sitzgruppen

Auf jeder Ebene befinden sich Sitzgruppen mit niedrigen Tischen (Metall und Holz). Diese Tische sind farblich auf den Boden abgestimmt und dadurch schwer erkennbar. Die Tischplatten, vor allem der Metalltische, sind sehr dünn und auf mittlerer Schienbeinhöhe. Vorsicht Verletzungsgefahr!

Ansicht einiger Sitzgruppen im Foyer.Ansicht der Tische in den Sitzbereichen.

Studentischer Arbeitsraum

Der erste Raum links nach dem Haupteingang ist der studentische Arbeitsraum. Dieser ist mit unterfahrbaren Tischen und Computerarbeitsplätzen ausgestattet. Die Tür ist etwas schwergängig und laut.

Ansicht eines PC Arbeitsplatzes im studentischen Arbeitsraum.

 

 

 

 

 

 

Garderobe

Zwischen dem studentischen Arbeitsraum und dem HS I befindet sich die Garderobe mit Spinden. Diese benötigen 2,- € Pfand. Die Spinde sind auf zwei Etagen angeordnet und die untere Reihe ist auch problemlos vom Rollstuhl aus erreichbar. Der Gang zwischen den Spinden ist etwas eng, aber breit genug für die meisten Rollstühle. Zwar befinden sich auch einfache Haken an der Wand, diese sind allerdings zu hoch, um sie vom Rollstuhl aus zu erreichen.

Bild der Schließfächer.Bild der Pfandschlossvorrichtung