Archiv

2020

"Talkrunde Apfel Produktiv"

Unter diesem Namen bietet Matthias Schäfer (Mitglied bei DVBS) kostenlose Workshops zur produktiven Nutzung von Apple Geräten und Software an. Er schreibt: „Da in der aktuellen Situation viele Menschen sehr viel Zeit haben und bei vielen auch Langeweile aufkommt, habe ich für den Zeitraum der Krise folgendes privates, kostenloses Angebot gestartet: Jeden Abend an Werktagen stehe ich ab 20.30 Uhr im Skypetalk für Themen rund um Apple zur Verfügung. Wir klären Fragen der Teilnehmer und leisten Unterstützung bei Problemen. Dazu gibt es, wenn Themenwünsche der Teilnehmer vorhanden sind, Workshops.

Themen der vergangenen Wochen waren z.B.: Orientierung und Navigation, Spiele und der professionelle Umgang mit Erinnerungen und Terminkalender.

Für die nächsten Tage ist geplant:

  • 9.4.: Einführung in die App Notizen
  • 14.4.: Die Bedienungshilfen, außer Voiceover
  • 15.4.: Sicherheit am iPhone: Nutzung des Schlüsselbundes zur Sicherung von Anmeldedaten
  • 16.4.: Rundgang durch die Voiceover-Einstellungen und Möglichkeiten der Rotorfunktion
  • 17.4.: Einführung in die App Sprachmemos mit Zuschneiden der Audioaufnahmen

Wer teilnehmen möchte, schreibt mir bitte eine Mail an kmschaefer@live.de. Dann gibt es einen Einladungslink. Ein eigenes Skype-Konto ist dann nicht erforderlich.“

Quelle: Horus Aktuell (DVBS)

Sight City 2020

Die jährliche Messe für Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte findet 2020 vom 27. bis 29. Mai  im Kap Europa, dem Kongresshaus der Messe Frankfurt statt. Der Eintritt ist kostenlos. Für Informationen zur Messe, Ausstellern und Forumsprogramm besuchen Sie bitte die Homepage von SightCity.

2. iXNet Mentoring Runde

Link zur Ausschreibung für das Mentoring Programm für Studierende und Akademiker*innen mit Behinderung
Aufruf für Studenten mit Behinderung an einem Mentoring Programm teilzunehmen. Bewerbung läuft bis zum 29. Februar 2020 bei iXNet des Hildegardis-Vereins.

Fastnacht! Büro bleibt zu

Liebe Studierende,
am Rosenmontag und Fastnachtsdienstag bleibt das Büro geschlossen. Wir bitten um Euer Verständnis.
Habt eine schönen närrische Zeit!
Euer Team der Servicestelle für barrierefreies Studieren

Tag der offenen Tür

Am Donnerstag, den 30.01.2020 findet der Tag der offenen Tür statt. Da wir an diesem Tag in der Alten Mensa sind, bleibt das Büro geschlossen. E-Mails werden nach Möglichkeit bearbeitet. Vielen Dank für Euer Verständnis.

Euer Team der Servicestelle für barrierefreies Studieren

2019

Fahrplanänderung am 15. Dezember!

Die Fahrzeiten und Fahrrouten ändern sich mal wieder am 15. Dezember. Diese Änderung ist umfangreich, umfasst einige neue Linien und ändert viele Routen. Informiert Euch rechtzeitig über die Änderungen. Alle Informationen findet Ihr auf den Seiten der Mainzer Mobilität.

Einen guten Start ins Wintersemester!

Zu Beginn wünschen wir Euch ein erfolgreiches Semester und möchten Euch daran erinnern, uns möglichst früh Eure Klausurtermine mitzuteilen. Denkt dran, alle Fachbereiche schreiben ihre Klausuren im gleichen Zeitraum und wir haben nur begrenzte Kapazitäten. Vielen Dank!

Euer Team der Servicestelle für barrierefreies Studieren

Weihnachtsgrüße 2019

Liebe Studierende,
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Team der Servicestelle für barrierefreies Studieren wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen friedvolle und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Neues Jahr mit bester Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg!

Bitte beachten Sie, dass unser Büro auf Grund der Feiertage vom 23.12.2019 bis 03.01.2020 nicht besetzt ist. Ihre Anfragen werden ab Montag, dem 06. Januar wieder bearbeitet!

Feierliche Grüße,
Sabine Weistand, Patrick Blätz und Almuth Vogt

Besondere Angebote auf der Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse findet vom 16. bis 20. Oktober auf dem Messegelände Frankfurt statt. Gastland  ist Norwegen. Dieses Jahr gibt es besondere Angebote für einzelne Personenkreise:
Für blinde und sehbehinderte Besucher*innen werden 2 spezielle Führungen angeboten. Eine zeigt die Präsentation des Gastlandes Norwegen, die andere führt durch Gourmet Gallery und Frankfurt Audio Areal. Man muss sich für diese Touren anmelden.
Zudem gibt es einen individuellen Begleitservice für blinde und stark seheingeschränkte, der für 15,-€ pro Stunde in Anspruch genommen werden kann.
Rollstuhlfahrer und Personen, die eine Begleitperson benötigen (Merkzeichen B im Schwerbehindertenausweis) haben allein oder gemeinsam mit ihrer Begleitperson freien Zutritt zur Frankfurter Buchmesse – an allen fünf Tagen.

Weitere Informationen und Anmeldeformulare für die Führungen finden Sie auf der Seite der Frankfurter Buchmesse.

Mentorenprogramm für Student*innen mit Behinderung

Die Ausschreibung richtet sich nicht ausschließlich an Frauen, Männer werden auch berücksichtigt. Wenn Sie auf das Bild klicken, werden Sie zu der Ausschreibung und dem Flyer geleitet. Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Hildegardis Verein oder direkt an iXNet - Inklusives Expert*innen-Netzwerk.

Praxisseminar Statistik mit SPSS für blinde und sehbehinderte Studierende

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V.
Frauenbergstraße 8
35039 Marburg
Telefon 06421 94888-0
Fachgruppe "Studium und Ausbildung"

Kontakt: Raphael Ammon (Leiter)
Tel.: 0177 8234213
E-Mail: raphael.ammon@web.de

Bis zum 25. August 2019 sind noch Anmeldungen möglich zu unserem Praxisseminar Statistik mit SPSS für blinde und sehbehinderte Studierende
Es findet statt vom 27. bis 29.9.2019 in Marburg.
Viele Statistikprogramme sind aufgrund Ihrer nicht barrierefreien Bedienungsoberflächen für blinde und sehbehinderte Studierende nicht nutzbar. Das Statistikprogramm SPSS stellt alternative Wege der Nutzung bereit.
Für eine erfolgreiche Teilnahme am Seminar sollten Grundkenntnisse der Deskriptiv- und der Inferenzstatistik vorhanden sein. Die Teilnehmenden bringen ihre eigenen Laptops mit und teilen uns bitte mit, welche Betriebssystemversion sie nutzen.
Die Übernachtungskosten sind im Teilnahmebeitrag von 45,00 Euro enthalten. Dank der Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung können wir Fahrtkosten voll erstatten.
Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt, um ein effektives Training zu gewährleisten. Deshalb meldet Euch so schnell wie möglich an! Das vollständige Seminarprogramm mit Anmeldebogen ist hier zu finden.

Bewerbungsstart Postgraduiertenstudium am SLE

Bewerbungsstart für das Postgraduiertenstudium „Internationale Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung“ am Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) der Humboldt Universität zu Berlin. Für mehr Informationen lesen Sie bitte  den Flyer "SLE Studium"Bewerbungsinformationen SLE Studium oder besuchen Sie die Homepage des SLE. Die Servicestelle verfügt nicht über weiterführende Informationen.

Healthcare Hackathon 2019 in Mainz

Sight City 2019

Die jährliche Messe für Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte vom 8. bis 10. Mai im Sheraton Airport Frannkfurt Hotel statt. Der Eintritt ist kostenlos. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage von SightCity.

Am Freitag, den 8. Mai werden sich die Mitarbeiter der Servicestelle über Neuheiten auf der Messe informieren. Aus diesem Grund wird das Büro unbesetzt bleiben. Wir bitten um Euer Verständnis.

Euer Team der Servicestelle für barrierefreies Studieren

 

2018

Weihnachtsgrüße 2018

Liebe Studierende,
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Team der Servicestelle für barrierefreies Studieren wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen friedvolle und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Neues Jahr mit bester Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg!

Bitte beachten Sie, dass unser Büro auf Grund der Feiertage vom 24.12.2018 bis 04.01.2019 nicht besetzt ist. Ihre Anfragen werden ab Montag, dem 07. Januar wieder bearbeitet!

Feierliche Grüße,
Sabine Weistand, Patrick Blätz und Almuth Vogt

Geänderte Öffnungszeiten der Servicestelle während der Klausurperiode

In der Zeit vom 27.06. bis 27.07.2018 wird die Servicestelle wegen Klausurbetreuung nicht immer zu den Öffnungszeiten besetzt sein. Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail oder sprechen Sie Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter, wir werden uns natürlich um eine schnellstmögliche Antwort bemühen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

-Das Serviceteam der Servicestelle für barrierefreies Studieren

 

Tag der offenen Tür 2018

Wie auch in den Jahren zuvor, wird die Servicestelle für barrierefreies Studieren am nächsten Tag der offenen Tür der JGU, am Dienstag, dem 30. Januar 2018, in der Linken Aula der Alten Mensa teilnehmen. Die Zentrale Studienberatung wird dort ein Informations- und Beratungszentrum einrichten und auch wir werden wieder mit einem eigenen Stand vertreten sein.

Wir freun uns sehr darauf, Sie dieses Jahr persönlich kennenzulernen! Besuchen Sie uns in der linken Aula, erster Stand auf der rechten Seite.

- Das Team der Servicestelle für barrierefreies Studieren

2017

Weihnachtsgrüße 2017

Liebe Studierende,
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Team der Servicestelle für barrierefreies Studieren wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen ein friedvolles und erholsames Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Neues Jahr mit bester Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg.

Wir wünschen Ihnen außerdem die Stille für den Blick nach innen und nach vorne, um mit neuen Kräften den Mut für die richtigen Entscheidungen im neuen Jahr treffen zu können.

Bitte beachten Sie, dass unser Büro auf Grund der Feiertage vom 22.12.2017 bis 08.01.2018 nicht besetzt ist. Ihre Anfragen werden ab Montag, dem 08. Januar wieder bearbeitet!

Feierliche Grüße,
Sabine Weistand und Patrick Blätz

Wir sind umgezogen! August 2017

Liebe Studierende und Besucher,

ab Montag dem 28.08.2017 finden Sie uns nicht mehr wie bisher im Forum 5.

Das Team von Barrierefrei sitzt nun im Forum 1, Raum 02-101 -> Über der Zentralen Studienberatung, aus dem Aufzug/von der Treppe aus rechts.

Wir freuen uns darauf, Sie in unseren neuen Räumlichkeiten zu begrüßen!

27.09.2017
Berufsorientierungsseminar für junge Stotternde

Von Freitag, den 10 November 2017 bis Sonntag, den 12. November 2017 findet in der Jugendherberge Frankfurt/Main ein Berufsorientierungs-Workshop für junge Stotternde statt. Der Schwerpunkt des Workshops liegt bei den Themen Berufswahl und Berufsorientierung. Im Gegensatz zur klassischen Berufsberatung geht es an diesem Wochenende jedoch um stotterspezifische Fragen. Zur Beantwortung dieser Fragen stehen nicht nur Fachleute der Berufswegplanung zur Verfügung, sondern auch erfahrene Mitglieder aus der Selbsthilfe.
Die Veranstalter des BVSS möchten mit dem Workshop helfen, Klarheit über Eure beruflichen Ziele und Vorstellungen zu erlangen und selbstbewusst ins Berufsleben zu starten.

Der Workshop richtet sich an junge stotternde Menschen im Alter zwischen 16 und 25 Jahren, die vor der beruflichen Entscheidung stehen und jene, die bereits in der Ausbildung oder im Studium sind und unsicher mit dem bisher eingeschlagenen beruflichen Weg sind.

Für BVSS-Mitglieder betragen die Kosten 40 EUR; Für alle anderen 60 EUR. Die Teilnahmegebühr beinhaltet Unterkunft (Mehrbettzimmer) und Vollverpflegung.

Anmeldeschluss ist der 11. Oktober 2017!

Weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung unter www.bvss.de/berufsseminare

10.05.2017
Unterstützung für hörbehinderte Studierende

Für Studierende mit einer Hörbehinderung besteht die Möglichkeit der Unterstützung durch einen Online-Dolmetscherdienst. Studierende können hierbei ihre Schrift- oder Gebärdensprachdolmetscher online auf ihrem Laptop, ihrem Tablet oder ihrem Smartphone zuschalten und die Vorlesung unabhängig und mobil verfolgen.

Sobald es zu Schwierigkeiten in den Vorlesungen kommt, zögern Sie bitte nicht die Servicestelle für barrierefreies Studieren für weitere Informationen zu kontaktieren!

06.02.2017
MyTherapy

MyTherapy ist eine kostenlose App, die Studierenden, die regelmäßig auf die Einnahme verschiedener Medikamente angewiesen sind, hilft, ihr individuelles Potential voll auszuschöpfen, um so die Chancengleichheit und Diversität im Studienalltag zu fördern. Unter anderem dabei sind eine persönliche Gedächtnisstütze, ein Familienanschluss und ein Health Tracking.

Die App ist verfügbar im App Store, sowie im Google Play Store. Weitere Informationen finden Sie auf https://www.mytherapyapp.com/de.

26.01.2017
Tag der offenen Tür der JGU 2017

Am Tag der offenen Tür bieten alle Fächer von Einführungsveranstaltungen über Institutsführungen bis hin zu Beratung durch Lehrende und Studierende Einblicke in die vielfältigen Studienmöglichkeiten an der JGU.
Wir freuen uns, Sie auch dieses Jahr vor Ort kennenzulernen und laden Sie herzlichst ein unseren Stand in der "Alten Mensa" zu besuchen. Sie finden uns in der Alten Mensa, linker Eingang direkt rechts an der Tür!

2016

23.11.2016
Autofahren mit Handicap

Führerschein trotz Behinderung? Klar geht das! Um mobil zu bleiben, müssen allerdings einige Punkte beachtet werden. Daher hat das Team um Sören Busse von www.motor-talk.de die wichtigsten Informationen zum Autofahren mit Handicap zusammengetragen. Hier erfahren Menschen mit Behinderungen, welche Umrüstungsmöglichkeiten, gesetzlichen Regelungen und Förderungen es gibt.

Alle Infos findet Sie auf http://www.motor-talk.de/autofahren-mit-handicap.

 

02.11.2016
"Inklusiv studieren - Eine Hochschule für alle"

Die Friedrich-Ebert-Stiftung läd Sie herzlich ein zur Konferenz "Inklusiv studieren - Eine Hochschule für alle" am 15. November 2016 in der Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastraße 28, 10785 Berlin.

Die Hochschulrektorenkonferenz formulierte im April 2009 die Empfehlung *Eine Hochschule für Alle*. Viele Hochschulen stellen sich dieser Aufgabe: Aktionspläne werden erstellt, Interessengruppen bilden sich.
Unterstützung und Beratung wird auf allen Ebenen angeboten. Das gilt jedoch noch lange nicht überall.

Wie sieht die gegenwärtige Situation für beeinträchtigte Studierende an deutschen Hochschulen aus? Diskutieren Sie vor Ort gemeinsam mit Studierenden, Hochschulvertreter_innen und politischen Entscheider_innen, wie die Umsetzung eines inklusiven Studiums gelingen kann. Ergänzend bieten wir auch einen Livestream an, den Sie am Veranstaltungstag u.a. über http://www.fes.de/lnk/2lg abrufen können.

20.09.2016
Blogger für den Blog "Barrierefreies Studieren"

Die Redaktion des Campus Mainz e.V. sucht Studierende, die gerne einen Blog zum Thema "Barrierefreies Studieren" führen würden und darin über ihr Studium und ihren Alltag schreiben. Die Tätigkeit als Blogger ist ehrenamtlich und vollkommen frei zu gestalten, d.h. wie häufig Artikel geschrieben werden und wie man das Ganze umsetzt (neben Schreiben ist beispielsweise auch ein Videoblog möglich), liegt bei der jeweiligen Person.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei:

Campus Mainz e.V.
Forum universitatis 6
(Zugang über Forum 5)
2. OG, Raum 02-620
55099 Mainz

Tel.: 06131 / 3272130
E-Mail: mail(at)campus-mainz.net

 

06.09.2016
Rollstuhlsportgruppe des AHS der Uni Mainz

Jeden Freitag von 17:00 - 18:30 Uhr findet in der Spielhalle des Fachbereichs Sport der Johannes Gutenberg-Universität Mainz das Training der Rollstuhlgruppe des AHS statt. Dazu ist jeder herzlich eingeladen!

Weiter Infos findet Sie auf http://rollstuhlrugby-mainz.jimdo.com/.

 

07.06.2016
„Flow – Die junge Sprechgruppe der BVSS

“Flow – Die junge Sprechgruppe der BVSS“ ist das Angebot der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. (BVSS) speziell für junge Stotternde im Alter von 16 – 29 Jahren!
Unterstützung, Austausch und Verständnis sowie das Kennenlernen von gleichaltrigen Stotternden stehen hier im Vordergrund. Angedacht sind darüber hinaus Workshops, Seminare, In-Vivo-Training, gemeinsame Unternehmungen uvm. in Eigenregie.
Seit April 2016 trifft sich die Gruppe auch in Mainz. Der nächste Termin ist am Donnerstag, 14.07.2016 um 18:30 Uhr in der Altenauergasse 7, 55116 Mainz.
Weiter Infos findet Sie auf http://www.flow-sprechgruppe.de/wo/mainz/ .

 

17.05.2016
SightCity 2016

Vom 18. bis 20. Mai findet am Frankfurter Flughafen wieder die alljährliche SightCity statt. Unternehmen der Branche zeigen an ihren Verkaufs- und Aktionsständen Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte.
Um auf dem aktuellen Stand in Sachen Hilfsmittel zu bleiben, ist das Team der Servicestelle für barrierefreies Studieren (SBS) auch vor Ort.

23.02.2016
Nacht der Hausarbeiten

Am Donnerstag, 3.März 2016 wird die Universitätsbibliothek Mainz wieder ihre Türen offen halten zur bundesweiten "Langen Nacht der Hausarbeiten".
Bei der 4. Nacht der Hausarbeit der UB erwartet Sie eine Vielzahl an Angeboten rund um das Thema akademisches Schreiben: Workshops, Vorträge und Einzelgespräche von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der UB und anderen Einrichtungen der Univsersität.

Das Angebot für Studierende startet um 17:30 Uhr. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link www.ub.uni-mainz.de/ndh2016/programm/

Februar 2016
Fortbildungsveranstaltungen der blista

Die blista bietet auch im kommenden Jahr wieder eine Fülle von Fortbildungsveranstaltungen an. Im Februar geht es um Neuerungen in Office 2016 und im Juni heißt es "Punktschrift und DAISY im Handumdrehen - Digitale Texte konvertieren". Interessierte finden das komplette Angebot auf der blista-Seite.

27.01.2016
Tag der offenen Tür der JGU 2016

Am Tag der offenen Tür bieten alle Fächer von Einführungsveranstaltungen über Institutsführungen bis hin zu Beratung durch Lehrende und Studierende Einblicke in die vielfältigen Studienmöglichkeiten an der JGU.
Wir freuen uns, Sie auch dieses Jahr vor Ort kennenzulernen und laden Sie herzlichst ein unseren Stand zu besuchen. Sie finden uns in der Alten Mensa, linker Eingang direkt an der Tür! 🙂

2015

28.09.2015
Tai Chi Qigong und Selbstverteidigung mit dem Blindenstock

Vom 16. bis 18. Oktober 2015 findet in Marburg das DVBS-Seminar „Tai Chi Qigong und Selbstverteidigung mit dem Blindenstock“ statt. Wer Interesse hat sollte sich bis spätestens 30. September unter www.dvbs-online.de/php/dvbs-seminar730.htm anmelden. Alle weiteren Informationen finden Sie ebenfalls auf der genannten Website des DVBS.

24.08.2015
Stipendium für schwerbehinderte Studierende in IT-Studiengängen

Das "European Disability Forum (EDF)" schreibt ein vom Hard- und Softwarehersteller Oracle gefördertes Stipendium für schwerbehinderte Studierende in IT-Studiengängen aus. Stipendiaten erhalten für die Dauer eines Studienjahres eine finanzielle Förderung in Höhe von 8.000 Euro. Alle weiteren Details zum Stipendium, dem Bewerbungsverfahren und den erforderlichen Unterlagen gibt es online unter folgendem Link: http://www.edf-feph.org/Page_Generale.asp?DocID=22112&thebloc=34307

10.08.2015
MyHandicap – My Chance

MyHandicap widmet sich der Unterstützung für Menschen, die durch Behinderungen oder chronische Erkrankungen beeinträchtigt sind. Dafür bieten sie auf ihrer Homepage Rat und Informationen zu vielen Lebenslagen und legen außerdem Wert darauf, eine Möglichkeit zum Austausch mit anderen Betroffenen zu bieten. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.myhandicap.de/behinderung-informationen-zum-thema/

19.06.2015
Barrierefrei studieren

Die Plattform barrierefrei-studieren.de ebnet Menschen mit Behinderung den Weg an die Hochschule. Seit mehr als 200 Tagen ist barrierefrei-studieren.de jetzt online. Auf der Plattform können sich Abiturienten und Studierende mit Handicap umfassend und individuell über behindertengerechte Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten an deutschen Hochschulen informieren. Schauen Sie doch einmal selbst vorbei: http://www.barrierefrei-studieren.de

19.06.2015
„Blind zu den Sternen – Mein Weg als Astronom“: Vortrag am 4. Juli in Nürnberg

Der deutsche Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V lädt Sie ein, sich auf das Abenteuer Astronomie einzulassen, sich für neue berufliche Herausforderungen zu bewerben und sich über Angebote für Studierende mit Behinderungen zu informieren.“Blind zu den Sternen – Mein Weg als Astronom“: Vortrag am 4. Juli 2015 in Nürnberg.

Gewinnen Sie verblüffende, überraschende und erstaunliche Einblicke in die näheren und weit entfernten Winkel und Themen des Weltalls. Auf Einladung von DVBS und BBSB bietet Referent Gerhard Jaworek, Hobbyastronom und vollblind, eine Mischung zwischen freier Erzählung, Lesung aus seinem Buch, Audio-Beispielen und der Präsentation von taktilem Anschauungsmaterial. Die Veranstaltung findet am 4. Juli um 13 Uhr im BBZ Nürnberg (Bahnhofsplatz 6) statt. Bitte melden Sie sich beim BBSB unter Tel.: 0911 23600-0 oder per E-Mail an nuernberg@bbsb.org

 01.06.2015
SightCity 2015

Vom 20. bis 22. Mai fand am Frankfurter Flughafen wieder die alljährliche SightCity statt. Unternehmen der Branche zeigten an ihren mehr als 130 Ständen Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte.
Um auf dem aktuellen Stand in Sachen Hilfsmittel zu bleiben, war das Team des Service für behinderte Studierende auch vor Ort. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

24.04.2015
DVBS - Workshop in Würzburg: "Mobilität und Navigation"

Am 9. Mai findet in Würzburg (Hotel Strauss) ein Workshop zu den Themen „Basiswissen über Bodenindikatoren“, „Navigation mittels Smartphone“ und „Indoor-Navigation“ statt. Der Workshop richtet sich an stark sehbehinderte und blinde Menschen mit dem Ziel ein eigenständiges Reisen, vor allem an Orte, die man noch nicht oder nicht gut kennt, zu vereinfachen.

Anmeldeschluss ist der 5. Mai 2015.
Zur Anmeldung und für weitere Informationen nutzen Sie bitte folgenden Link: www.dvbs-online.de/php/dvbs-termin726.htm

26.02.2015
BHSA-Tagung 2015 in Wiesbaden

Vom 15. - 17.Mai 2015 veranstaltet die Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen e.V. (BHSA) in der Jugendherberge in Wiesbaden ein Seminar zum Thema: Prävention von Hörstress und Burnout im Studium und Beruf.
Weitere Informationen finden Sie auf http://www.bhsa.de/veranstaltungen/bhsa-tagung-2015-praevention-von-hoerstress-mobbing-und-burnout-im-studium-und-beruf/.

Anmeldeschluss ist der 12. März 2015.

10.02.2015
Die defekte Tür des Philosophicums

#Technikeristinformiert #Technikeristda

Im Dezember letzten Jahres fiel die elektrische Tür am westlichen Ende des Philosophicums aus, somit war der Barrierefreie Zugang zum Philo blockiert. Und das wegen einer defekten Tür um die sich Wochenlang niemand kümmerte.
Alles begann, als eine Studentin unter den vor der Tür angebrachten Zettel „Defekt- Techniker ist Informiert“ mit der Antwort „Techniker auch defekt“ provozierte. Damit begann eine wahre Zettelflut. Hunderte von Meme-Bildern schmückten darauf die Glasfront und die Wände im inneren des Gebäudes.
Mit dem Hashtag #Technikeristinformiert wurde die Tür berühmt. Sie hat sogar eine eigene Fanseite auf Facebook mit mehr als 13.000 Likes.
ZDF, SAT1, Allgemeine Zeitung und viele mehr berichteten darüber.Am 04. Februar dann die ersehnte Nachricht: „#Technikeristda“
Die Wiedereröffnung der Tür wurde vor Ort mit Sektempfang und einem roten „Eröffnungsband“ gefeiert.
Das neu gegründete Tür–Komitee plant die Aufmerksamkeit um die Tür zu nutzen und daraus ein Projekt zur Barrierefreiheit zu gestalten, das daran orientiert ist auch zukünftig Unterstützung für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte zu bieten.„Das ist Uni. Spontan und kreativ.“
Zitat: Geschäftsführerin des Dekanats Doris Lindner
Quelle: Allgemeine ZeitungWir als Service für behinderte Studierende der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stehen in Kontakt mit der Einrichtung „Campus Mainz e.V.“ und waren bei der Wiedereröffnung natürlich vor Ort. Wir sind begeistert über das Engagement der kreativen Studierenden und bedanken uns im Namen der Betroffenen herzlich für die Unterstützung und die Bekanntmachung

02.02.2015
Tag der offenen Tür

Am 03. Februar 2015 wird der Service für behinderte Studierende mit einem Informationsstand beim Tag der offenen Tür der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in der „Alten Mensa“ vertreten sein. Alle Interessentensind herzlich eingeladen den Service für behinderte Studierende kennen zu lernen. Wir beraten Sie, wie Sie ihr Studium mit einer Behinderung oder einer chronischen Krankheit an der JGU erfolgreich abschließen können.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

26.01.2015
“Die Bruckners kommen nach Hamburg“ - Seminarreihe

Vom 08. – 10. Mai 2015 findet im Barmbeker Kulturzentrum in Hamburg eine Seminarreihe zweier Aktivisten (Bill und Vicki Bruckner) der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung aus den USA statt. Themen sind „Die Identität als behinderte Person“ und „Lebensübergänge von Menschen mit Behinderung“. Dadurch soll der Einzelne zum einen lernen, sich mit seiner Behinderung besser zu fühlen und zum anderen die Veränderungen und Übergänge, die man als Menschen mit Behinderung erlebt, besser zu verarbeiten.

Anmeldungen sind bis zum 27.03.2015 an die Seminarwerkstatt Evelyn Schön zu richten.

Tel.: 0176 / 23 733 195
E-Mail: seminarwerkstatt-evelyn-schoen@gmx.de
Erika-Mann-Bogen 4
22081 Hamburg

05.01.2015
Neujahrsgrüße 2015

Das gesamte Team des Service für behinderte Studierende wünscht allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2015.
Wir sind weiter für Sie zu den bekannten Zeiten erreichbar!

Liebe Grüße
Ihr Service für behinderte Studierende

2014

18.12.2014
Veranstaltungsreihe: Mit Hörbeeinträchtigung studieren – (wie) geht das?

Am 19. Februar 2015 sowie am 23. März 2015 findet an der Universität Hamburg die Veranstaltungsreihe: „Mit Hörbeeinträchtigung studieren – (wie) geht das?“ statt. Zielgruppe für diese Veranstaltungsreihe sind lautsprachlich kommunizierende Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigungen des Hörens und Eltern.
Die Veranstaltungsreihe ermöglicht Studieninteressierten mit Hörbeeinträchtigungen ein Schnupperstudium und informiert sie über Vorbereitung und Bewerbung für ein Studium. An einem gesonderten Termin können sich Eltern über Finanzierungsmöglichkeiten informieren und darüber, wie sie ihre Kinder in der Phase des Übergangs von der Schule an die Universität unterstützen können.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die folgende Website: http://www.uni-hamburg.de/studieren-mit-behinderung/beratung/veranstaltungen.html

18.12.2014
Mentoring-Projekt für sehbehinderte Studierende

Das Mentoring-Projekt "TriTeam" des Deutschen Vereins der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS) wendet sich an blinde und sehbehinderte Studierende aller Fachrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet. Berufserfahrene Mentoren und Mentorinnen mit Sehbeeinträchtigung unterstützen die Studierenden im Studienalltag und bereiten diese auch auf den Übergang in den Beruf vor. Bei spezifischen Fragen kann die Unterstützung eines Fachcoaches in Anspruch genommen werden. Reisekosten für persönliche Treffen des TriTeams sowie für die Treffen aller Teilnehmenden werden übernommen.
Bewerbungsschluss für das Mentoring-Projekt ist der 18. Januar 2015. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die folgende Website: http://www.dvbs-online.de/projekte/triteam.php

10.12.2014
Louis Braille Festival

Vom 1. bis zum 3. Juli 2016 findet in Marburg das dritte Louis Braille Festival statt. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und die blista läd alle blinde, sehbehinderte und sehende Menschen aus ganz Deutschland herzlich ein, um im und am Georg-Gassmann-Stadion unter dem Motto "In Bewegung" aktiv teilzunehmen.
Am 1. April 2015 startet die Anmeldung zum Festival. Anmeldungen sind ab diesem Zeitpunkt an das Festivalbüro der blista zu richten.

18.11.2014
Neue Homepage

Ab heute ist die neue Homepage online. Es wurden zahlreiche Änderungen vorgenommen, um die Homepage attraktiver und barrierefreier zu gestalten. Einige Finanzierungsmöglichkeiten und Stipendien sind nun in der linken Menüspalte zu finden oder durch einen Klick auf: Stipendien und Stiftungen. Unter dem Punkt Campusorientierung finden Sie eine Aufzählung der Gebäude und Hörsäle, weitere Informationen, wie zum Beispiel über die Barrierefreiheit der Gebäude oder die Standorte der barrierefreien WCs, finden Sie ebenfalls dort.

Bei Problemen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an barrierefrei@uni-mainz.de.

11.06.2014
Mainzelbahn – Änderung der nicht barrierefreien Brücke am Pfeifferweg

Bis Juni 2016 soll der Bau der Mainzelbahn fertig gestellt sein. Dann soll man auf 16 neuen barrierefrei gestalteten Haltestellen die Linie entlang der Saarstraße bis nach Mainz-Lerchenberg nutzen können.  Durch Niederflurfahrzeuge soll der Zugang erleichtert werden, um die Mainzelbahn attraktiver für mobilitätseingeschränke Personen zu gestalten. Grund für die Planung waren Engpässe auf Grund gestiegener Fahrgastzahlen der Linie 69, die nahezu im Minutentakt zur JGU fährt.

Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass zusätzlich die Brücke am Friedrich-von-Pfeiffer-Weg im Rahmen der Baumaßnahmen  mit Aufzügen versorgt wird. Dadurch wird diese Brücke barrierefrei und eine Verlegung aller im BKM-Gebäude stattfindenden Seminare wäre folglich nicht mehr zwingend notwendig.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der MVG.

25.04.2014
PROMI – Promotion Inklusive! Bewerbungsschluss 15.05.14

Im Rahmen des Projektes PROMI – Promotion inklusive sollen innerhalb der nächsten Jahre insgesamt 45 HochschulabsolventInnen mit einer Behinderung die Möglichkeit zur Promotion erhalten. Dazu werden in den Jahren 2013 bis 2015 jährlich 15 zusätzliche halbe Stellen für wissenschaftliche MitarbeiterInnen an 15 Partner-Universitäten in ganz Deutschland eingerichtet.
Bei den Promotionsstellen handelt es sich um 3-jährige versicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse.

Der Vorteil: Die Promovierenden sind sozial abgesichert und es besteht ein Rechtsanspruch auf notwendige berufliche Reha-Leistungen, sodass gemäß dem Motto „Promotion inklusive“ barrierefrei promoviert werden kann!
Die Leitung des Projektes sowie die wissenschaftliche Begleitung und Evaluation liegen beim Lehrstuhl für Arbeit und berufliche Rehabilitation (Prof. Dr. Mathilde Niehaus) und dem Lehrstuhl für Pädagogik und Rehabilitation hörgeschädigter Menschen (Prof. Dr. Thomas Kaul) der Universität zu Köln. Kooperationspartner sind der Arbeitgeberservice Schwerbehinderte Akademiker der ZAV der Bundesagentur für Arbeit und das Unternehmensforum, das die Brücke zur Wirtschaft herstellt. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.

Bewerberinnen und Bewerber, die Interesse an dem Projekt haben, können sich gerne bei uns informieren oder folgenden Link der Uni Köln besuchen!

Service für behinderte Studierende
Sabine Weistand, Marion Kruger, Patrick Blätz
Telefon: 06131/39-23085 oder 06131/39-20112
E-Mail: barrierefrei@uni-mainz.de

Zielgruppe sind schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker, die arbeitslos oder zum Beispiel aufgrund des absehbaren Studienendes unmittelbar von Arbeitslosigkeit bedroht sind.